Jul052014

„Es war richtig cool”

Ein Morgen voller Fragen…

… und viele Antworten von unserem neuen Bürgermeister

Wie wird man Bürgermeister? Wie viele Stimmen hatten Sie und welcher Fußballfan sind Sie eigentlich? Diese und viele weitere Fragen stellten die Kinder des dritten Jahrgangs der Don-Bosco-Schule Lembeck vergangenen Donnerstag Tobias Stockhoff als er ihrer Einladung folgte und sie besuchen kam.

Anlässlich der Kommunalwahl beschäftigten sich die Drittklässler mit der Wahl des Stadtrates und des Bürgermeisters. Da ist eine Stunde mit dem Bürgermeister natürlich besonders spannend, in der man alle Fragen stellen kann, die einem auf dem Herzen liegen.

Eine vorbereitete Frage lautete: „Wenn Sie drei Wünsche für Dorsten frei hätten, was würden Sie sich wünschen?“ Nach kurzem Überlegen nannte der Bürgermeister folgende Wünsche: Den Abbau der Schulden, jungen Familien das Leben in Dorsten zu ermöglichen und dass viele Menschen sich in Dorsten engagieren.

Besonders erfreute die Kinder, dass Tobias Stockhoff  ihnen seine Bürgermeisterkette mitbrachte. „Von der einen Seite war sie ganz weich und von der anderen Seite trug sie das Dorstener Wappen und oben drüber stand Stadt Dorsten“, berichteten die Kinder in der Nachbearbeitung des Besuches. „Der Bürgermeister trägt diese Kette zu besonderen Anlässen, z.B. wenn es einen neuen Ehrenbürger gibt.“

Nach dem Besuch waren sich die Kinder einig: „Es war richtig, richtig cool mit Tobias Stockhoff hier in der Klasse.“ Natürlich auch, weil er sie eingeladen hat, mal ins Rathaus zu kommen, um u.a. den Ratssaal zu besichtigen. Zum Abschluss der Stunde gab es noch ein gemeinsames Foto mit dem Bürgermeister.

 

Bürgermeister Klassenfoto (640x425)